Jetzt geht es ans Reis würzen!

Der beste Reis kann noch so perfekt zubereitet werden, doch wenn man das Würzen der Speise vergisst, dann ist das Geschmackserlebnis mit Sicherheit eher bescheiden. Sie wollen leckeren, aromatischen Reis auf dem Teller haben? Dann verlassen Sie sich nicht auf das Nachwürzen bei Tisch, sondern verwandeln Sie ihren Reis durch die rechte Würze bereits im Topf oder in der Pfanne zu einem perfekten Gericht. Salz ist zwar das A und O bei der Zubereitung, doch beim Reis würzen können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Dieses feine Getreide ist ganz begierig darauf, leckere Gewürze aufzunehmen und sein feines Eigenaroma lässt sich mit vielen Geschmacksrichtungen kombinieren.

Reis würzen Sie im Idealfall bereits beim Kochen

Egal, nach welcher Methode Sie Ihren Reis zubereiten, ob im heißen Wasser, als Quellreis, in der Mikrowelle oder auch im Reiskocher, immer ist Flüssigkeit im Spiel, die im Laufe des Garvorganges vom Reis aufgenommen wird. Und mit dieser Flüssigkeit nimmt der Reis dann auch all die Aromen auf, die in dieser Flüssigkeit gelöst sind. Sprich: Die Gewürze, welche Sie zu Beginn des Kochvorganges unterrühren, gelangen beim Kochen in die Reiskörner, welche diese buchstäblich "aufsaugen".
Die Frage, welche Gewürze man beim Würzen von Reis verwenden kann oder sollte, lässt sich gar nicht so einfach beantworten, denn die Auswahl ist groß und hängt vom Gericht ab, zu dem Sie den Reis reichen möchten. Das obligatorische Salz brauche ich hier wohl nicht extra zu erwähnen. Was eigentlich immer gut passt und den Reisgeschmack wunderbar unterstützt, sind Lorbeerblätter oder Wacholderbeeren. Zu schneller Würze verhilft auch ein Teelöffel gekörnte Brühe oder ein Brühwürfel. Vielleicht harmonieren auch Paprikapulver, Kümmel, Gewürznelke, Zimtstange oder Koriander als Reiswürze zum Fleisch und Gemüse, das Sie ihren Gästen mit dem Reis reichen möchten? Eine nette Würznote verleihen auch ein bis zwei Knoblauchzehen, die dem Reis beim Garen im Ganzen beigefügt werden.

Den gekochten Reis in der Pfanne würzen

Manche schwören darauf, ihr Currypulver beim Garvorgang ins Reiswasser zu geben. Das mag den Reis auch würzen, aber so richtig zur Entfaltung kommen Gewürze wie Curry oder Curcuma eigentlich erst, wenn sie in Fett gelöst erhitzt werden. Mein Tipp deshalb: Etwas Butter in eine Pfanne, Currypulver oder Curcuma darin kurz anrösten und dann den gekochten Reise dazugeben.
Vielleicht haben Sie auch Knoblauchbutter zur Hand? Das gibt auch einen sehr aromatischen Geschmack: Knoblauchbutter in der Pfanne zergehen lassen, gekochten Reis dazu – lecker! Natürlich können Sie auch eine fein geschnittene Zwiebel in Butter angehen lassen und dann den gekochten Reis darin anbraten. Oder Sie rösten geraspelte Nüsse oder Pinienkerne an und heben sie unter den gekochten Reis. Sie merken schon: Vieles bietet sich an, wenn Sie Ihren Reis würzen möchten und ihm eine ganz besondere Geschmacksnote verleihen möchten. (Aus-)probieren geht über Studieren!