Bedienungsanleitung für den Reiskocher

Anleitung für den Gebrauch eines Reiskochers

Wenn Sie einen Reiskocher kaufen, erhalten Sie natürlich eine ausführliche Bedienungsanleitung dazu. Doch vielleicht haben Sie ihren Reiskocher aus zweiter Hand ohne spezielle Gebrauchsanleitung erhalten? Oder Sie möchten sich vorab über den korrekten Gebrauch und die Anwendung des Reiskochers informieren? Dann finden Sie hier eine Einführung, wie ein Reiskocher bedient wird:
  • Zunächst einmal messen Sie die benötigte Menge Reis mit einem zugehörigen Messbecher oder einer Tasse ab. Ich empfehle immer, den Reis gut zu waschen, um Verunreinigungen und vor allem überschüssige Stärke zu entfernen. Die würde sich an der Innenseite Ihres Reiskochers absetzen und mit der Zeit unschön einbrennen.
  • Schütten Sie den Reis in den Topf des Reiskochers. Wenn es sich um eine Reissorte handelt, die sehr lange zum Garen braucht wie Wildreis beispielsweise, dann empfiehlt es sich, ihn vor dem Kochen mindestens eine Viertelstunde in kaltem Wasser einzuweichen.
  • Zum Reis kommt dann kaltes Wasser in den Topf hinzu. Die Menge variiert ein wenig, je nachdem, welche Reissorte Sie verwenden. Am besten studieren Sie die Angaben auf der Reispackung. Als ungefähren Richtwert können Sie von 1,5 Tassen Wasser auf 1 Tasse Reis ausgehen.
  • Nun ergänzen Sie nach Belieben Salz und andere Gewürze wie Lorbeerblätter oder Kardamom.
  • Was nicht in jeder Anleitung steht, aber zu empfehlen ist: Streichen Sie mit einem Löffel oder Teigschaber alle Reiskörner vorsichtig von der Topfwand nach unten ins Wasser, falls sich an der Wand welche angesetzt haben.
  • Den (außen trockenen!) Topf setzen Sie nun in den Reiskocher ein, schließen den Deckel und schalten das Gerät ein. Wenn der Reis gar ist, gibt es je nach Reiskocher ein deutliches Klickgeräusch oder ein anderes akustisches oder optisches Signal. Je nach Modell Ihres Reiskochers können Sie vielleicht beim Einschalten verschiedene Programme für die unterschiedlichen Reissorten wählen.
  • Der Reiskocher wird über die Temperatur im Topf gesteuert und schaltet sich ab, wenn das Wasser vollständig aufgesogen wurde, weil dann die Temperatur im Inneren über die Siedetemperatur ansteigt. Damit das funktionieren kann, dürfen Sie den Reiskocher zwischendurch natürlich nicht öffnen, sonst würde Dampf (und damit Flüssigkeit) entweichen.
Ein Reiskocher ist bequem in der Handhabung, und im Regelfall einfach zu bedienen.
Ein Reiskocher ist bequem in der Handhabung, und im Regelfall einfach zu bedienen.
Auch wenn zwischen einzelnen Geräten kleine Unterschiede bestehen, so ist die Reiskocher-Anleitung doch für praktisch jedes Modell geeignet. Im Einzelfall muss man zwar möglicherweise die Vorgehensweise anpassen. Doch helfen im Zweifel immer die Bedienungsanleitung, beziehungsweise die Angaben des Herstellers weiter.