Nährwerte

Nährwerte: Reis enthält wertvolle Inhaltstoffe und Vitamine

Reis ist weltweit ein wichtiges Grundnahrungsmittel. Dafür hat nicht nur die Tatsache gesorgt, dass Reis Kohlenhydrate in vielfältiger und komplexer Form enthält und lange satt macht. Wenn wir die Nährwerte von Reis betrachten und uns dafür seine Inhaltsstoffe anschauen, dann können wir Reis getrost als ein nährstoffdichtes und gehaltvolles Lebensmittel bezeichnen. Aber es gibt hinsichtlich der Nährwerte von Reissorte zu Reissorte einige wesentliche Unterschiede. Beachten Sie grundsätzlich, dass sich viele Nährstoffe im Reis in Silberhäutchen und dem Keimling befinden. Wer zu poliertem Reis greift entscheidet sich damit auf einen Großteil der wertvollen Vitamine zu verzichten. Doch betrachten Sie mit mir doch zunächst einmal einige verschiedene Inhaltsstoffe und Vitamine, mit denen Reis zu überzeugen versteht.

Kohlenhydrate

Reis  besteht zu fast 80 Prozent aus Kohlenhydraten, ist also ein idealer Energielieferant und macht satt. Das schätzen nicht nur Leistungssportler, sondern auch viele, die eine bestimmte Diät (s.a. Reis-Diät) einhalten „müssen“. Der hohe Anteil an Kohlenhydraten bedingt einen niedrigen Fettgehalt. Die Fette sind vor allem im Keimling und im Silberhäutchen zu finden. Möchten Sie diese weiter reduzieren, dann greifen Sie zu geschältem und poliertem Reis. Mehr zu den Kohlenhydraten im Reis lesen Sie in meinem weiterführenden Artikel.

Proteine

Bei gekochtem Reis liegt der Proteingehalt zwischen 2 und 3 Gramm je nach Reissorte.  Die Proteine im Reis sind für den menschlichen Stoffwechsel besonders wertvoll, da sie aus wichtigen essentiellen Aminosäuren aufgebaut sind. In der Tabelle der sogenannten biologischen Wertigkeit erreicht Reis einen Wert von 81. Diese biologische Wertigkeit beschreibt, wie gut ein Protein im Vergleich zum Vollei vom Körper mehr oder weniger effizient umgesetzt werden kann. Vollei wird dabei der Wert 100 zugeordnet. Kartoffeln erreichen beispielsweise nur eine biologische Wertigkeit von 76, Hafer eine biologische Wertigkeit von 60.
Reis: Prall gefüllt mit wertvollen Inhaltsstoffen!
Reis: Prall gefüllt mit wertvollen Inhaltsstoffen!

Mineralstoffe

Magnesium, Kalium, Eisen, Zink, Calcium, Kupfer - die Liste der Mineralstoffe im Reis ist lang. Sie erhöhen den Reis Nährwert um ganz wichtige Bausteine. Der hohe Kaliumgehalt im Reis sorgt für einen großen Entwässerungswert. Im Rahmen einer Entschlackungskur ist Reis also ideal! Magnesium ist ein unverzichtbarer Regelstoff beim Stoffwechsel. Es sorgt für das Aktivieren zahlreicher Enzyme, Mineralstofftransport und Reizweiterleitungen in den Nervenbahnen. Kupfer ist ebenfalls enzymatischer Regulator und an der Bildung der roten Blutkörperchen beteiligt. Calcium wie auch Phosphor sind wichtige Inhaltsstoffe des Reis, die als Zellbausteine die Knochen- und Zahnfestigkeit unterstützen.

Vitamine

Wenn es im Reis Nährwerte gibt, die eine besondere Würdigung verdienen, dann sind es die zahlreichen Vitamine der B-Gruppe. B1 beispielsweise für die Reizübertragung und den Energiestoffwechsel, B5 für die Unterstützung vieler Stoffwechselprozesse, den Abbau von Fetten, Aminosäuren und Kohlenhydraten. Auch Vitamin E findet sich im Reis. Für den Vitamingehalt ist allerdings die Reissorte äußerst entscheidend: In weißem, poliertem Reis sind sie kaum noch vorhanden, da sie mit Silberhäutchen und Keimling größtenteils  entfernt werden. Hier kann Vollkornreis punkten oder aber auch der Parboiled Reis.